Checkliste: Sprachreisen für Schüler nach England: Stiftung Warentest hat gefragt!

Die Umfrage von Stiftung Warentest zu Sprachreisen für Schüler nach England zeigt, dass der Grund in erster Linie in der beruflichen Fortbildung liegt. Gleichzeitig wurde klar, was unbedingt auf die Checkliste für Sprachreisen nach England muss.

Sprachreisen für Schüler: Die Reise darf nach England gehen!

Stiftung Warentest hat eine Umfrage zu Sprachreisen für Schüler gestartet. Dabei kamen erstaunliche Ergebnisse heraus! Zum einen ein wirklich bekannter Punkt: Das einmal gelernte Schulenglisch reicht bei Weitem nicht mehr aus, um in der Welt klarzukommen oder beruflich gute Chancen zu haben.

Warum lernen die Menschen Englisch, Spanisch, Russisch oder Französisch?

Sprachreisen nach England sind daher vor allem beliebt, weil sie dem Teilnehmer das berufliche Fortkommen sichern können. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage von Stiftung Warentest war, dass Englisch vor allem für den Job gelernt würde, Spanisch hingegen für das Privatleben. Wer für die nächste Urlaubsreise gerüstet sein will, lernt Spanisch! Erst danach folgen Französisch und Russisch.

Stiftung Warentest hat festgestellt, dass rund 40 Prozent der Befragten nach Feierabend noch Englisch lernen würden. Klare Schlussfolgerung: Um das zu vermeiden, sind Sprachreisen für Schüler unverzichtbar. Also: Möglichst bald die Koffer packen und auf geht’s nach England! Doch: Was muss eigentlich auf die Checkliste, damit am Ende nichts vergessen wird?

Video: Alleine im Urlaub?! II Sprachreise nach Brighton mit Sprachcaffe

Checkliste: Bei Sprachreisen nach England nichts vergessen

Top 1: die richtige Kleidung

Das Wetter in England ist bekanntermaßen nicht unbedingt nett. Es kann von jetzt auf gleich umschlagen und aus dem schönen Spaziergang wird ein Regenmarsch. Wer das beim Packen der Koffer berücksichtigt, weiß besser, welche Kleidung einzupacken ist. Übrigens ist der Punkt der Kleidung der, bei dem sich am meisten Gepäck sparen lässt. Die meisten Menschen neigen dazu, auf Sprachreisen nach England zu viel mitzunehmen, dabei wird am Ende nur die Hälfte der Kleidung und des übrigen Gepäcks überhaupt benötigt.

Top 2: der Reisestecker / Steckdosenadapter

Ganz wichtig: Die Stromspannung wird in England mit 240 Volt mit 50 Hertz angegeben. Wer ein Handy mitnehmen möchte, muss daher unbedingt einen dreipoligen Adapter mitbringen. Diese können von zu Hause mitgebracht oder auch vor Ort günstig erworben werden. Meist halten die Anbieter von Sprachreisen für Schüler solche Adapter auf Lager, denn sie wissen, dass der Schüler ohne sein Handy oder Smartphone verloren ist.

Top 3: Handy-Tarif vorher checken, sonst wird’s teuer!

In dem Zusammenhang gibt es noch einen Punkt, auf den Stiftung Warentest nicht hingewiesen hat und der unbedingt auf die Checkliste gehört: Bitte bloß nicht den passenden Handy-Tarif vergessen! Nur damit ist sichergestellt, dass das Kind auch im tiefsten England erreicht werden kann bzw. seine Freunde daheim per WhatsApp informieren kann. Nicht vergessen: Für das Gefühl, dass Sprachreisen für Schüler wirklich erfolgreich waren, ist ein funktionierendes Handy lebensnotwendig.

Heißt es endlich: Koffer packen!, ist Stiftung Warentest leider keine Hilfe.  ( Foto: Shutterstock-Dejan Dundjerski )

Heißt es endlich: Koffer packen!, ist Stiftung Warentest leider keine Hilfe. ( Foto: Shutterstock-Dejan Dundjerski )

Was Stiftung Warentest vergessen hat: Die Checkliste fürs Packen

Heißt es endlich: Koffer packen!, ist Stiftung Warentest leider keine Hilfe. Denn bei der Umfrage wurde vergessen zu erwähnen, was bei Sprachreisen für Schüler unbedingt wichtig ist und was auf keinen Fall zu Hause bleiben darf.

Daher gibt es hier die nötigen Tipps, um die Sprachreisen nach England gut planen zu können:

Checkliste Kleidung

  • feste Schuhe (im Sommer zusätzlich Sandalen)
  • Jeans/Chinos/Bermudas
  • bequeme Sachen für drinnen
  • Schlafanzug
  • T-Shirts, Longsleeves
  • Pullover, Hoodies
  • Jacke, Sweatjacke, Regenjacke
  • Unterwäsche und Socken
  • schickes Outfit zum Ausgehen
  • Waschmittel (zum Auswaschen der Kleidung, somit kann weniger mitgenommen werden)

Checkliste Kosmetik und Waschzeug

  • Shampoo und Duschgel
  • Deo
  • Hautcreme
  • Zahnputzzeug
  • Nagelpflegeset
  • Pinzette
  • Rasierer
  • Kamm und Bürste
  • Make-up

Wer nicht zu viel in den Koffer packen möchte, kann auch vor Ort Kosmetikartikel in der Drogerie shoppen gehen. Sprachreisen nach England führen nur selten in entlegenere Gebiete, in denen keine Shops in direkter Nähe erreichbar sind.

Checkliste Medikamente

Geht es beim Packen um die Mitnahme von Medikamenten, müssen individuelle Aspekte berücksichtigt werden. Wer regelmäßig bestimmte Medikamente einnehmen muss, sollte diese natürlich in seinen Koffer packen. Auch wer weiß, dass er nur bestimmte Arzneien verträgt und nicht darauf angewiesen sein möchte, im Ernstfall in England Experimente mit bisher unbekannten Medikamenten starten zu müssen, sollte die Mittel von zu Hause mitbringen.

Geht es beim Packen um die Mitnahme von Medikamenten, müssen individuelle Aspekte berücksichtigt werden.   (Foto: Shutterstock-Kzenon)

Geht es beim Packen um die Mitnahme von Medikamenten, müssen individuelle Aspekte berücksichtigt werden. (Foto: Shutterstock-Kzenon)

Ansonsten gehören diese Dinge in den Koffer:

  • Kopfschmerz- und Fiebermittel
  • Fieberthermometer
  • Wundsalbe
  • Pflaster, Verbandsmaterial
  • Pille, Kondome
  • Hustenmittel
  • Desinfektionsmittel

Checkliste elektronische Geräte

Das wohl wichtigste elektronische Gerät haben wir bereits genannt: Handy oder Smartphone muss auf jeden Fall mit! Dazu das Ladekabel mit dem passenden Adapter, außerdem der richtige Handytarif. Auch diese Dinge könnten eventuell nützlich sein:

  • Kamera mit Ladekabel und Speicherkarten (verzichtbar, wenn das Smartphone eine gute Kamera hat)
  • Tablet oder Notebook

Noch etwas zum Handy: Dieses muss unbedingt mit den passenden Apps ausgestattet sein! WhatsApp und Facebook, Twitter sowie Instagram sind Standard. Doch auch eine gute Übersetzungsapp (must-have, zu Deutsch: unverzichtbar!) ist hilfreich, falls es mit der englischen Sprache doch mal eng wird.

Wer das Telefon zum Musikhören nutzt, braucht natürlich die entsprechende App. Amazon Music, iTunes, Spotify und ähnliche sind hier zu erwähnen. Am besten schon mal zu Hause ausprobieren, damit im Ernstfall alles klappt! Auch das ist übrigens ein Punkt, der bei der Umfrage von Stiftung Warentest leider keine Rolle gespielt hat, obwohl Sprachreisen für Schüler nur gelingen können, wenn das Drumherum passt.

Checkliste „my nerdy stuff“!

Was auf der Checkliste fehlt: persönliches Zeug! Das fängt mit dem englischen Essen an, das nicht jedermanns Sache ist und für das es bestenfalls zumindest zeitweise eine Alternative geben sollte.

Warum nicht den heiß geliebten Eintopf als Konserve einpacken? Andere wiederum kommen ohne bestimmtes elektronisches Zubehör nicht aus, weil sie als Computernerds permanent mit technischen Dingen befasst sind, auf die sie auch bei Sprachreisen nach England nicht verzichten wollen. Auch das Glücksschwein und das Lieblingskuscheltier dürfen natürlich eingepackt werden, wenn es in die Fremde geht.

Stiftung Warentest hat in seiner Umfrage nach mehreren verschiedenen Dingen rund um Sprachreisen nach England und zu anderen Zielen gefragt. Dabei ging es nicht nur um Englisch, sondern auch um das Spanischlernen. ( Foto: Shutterstock- Sergey Novikov)

Stiftung Warentest hat in seiner Umfrage nach mehreren verschiedenen Dingen rund um Sprachreisen nach England und zu anderen Zielen gefragt. Dabei ging es nicht nur um Englisch, sondern auch um das Spanischlernen. ( Foto: Shutterstock- Sergey Novikov)

Was hat die Stiftung Warentest über Sprachreisen herausgefunden?

Stiftung Warentest hat in seiner Umfrage nach mehreren verschiedenen Dingen rund um Sprachreisen nach England und zu anderen Zielen gefragt. Dabei ging es nicht nur um Englisch, sondern auch um das Spanischlernen.

Hier kam heraus, dass die meisten Sprachkurse im Inland absolviert werden, was bedeutet, dass Sprachreisen ins Ausland eine eher untergeordnete Rolle spielen. Dies gilt auch für das Englischlernen, Sprachkurse im Inland werden dabei mit 24,2 Prozent doppelt so häufig genutzt wie Sprachkurse im Ausland.

Die meisten Menschen lernen über Bücher und Audiomedien, was ein preiswertes Lernen ohne Bindung an Ort und Zeit ermöglicht. Auch das E-Learning spielt eine große Rolle. Sprachreisen sind immer noch für Schüler beliebt, die hier in zwei oder drei Wochen ihr Schulenglisch deutlich verbessern können.

Auch diese Ergebnisse brachte die Umfrage von Stiftung Warentest zu Sprachreisen nach England sowie zum Englischlernen allgemein zutage:

  • Englisch wird hauptsächlich für den Beruf gelernt
  • nur jeder siebte Arbeitgeber übernimmt die Kosten, Schüler zahlen ohnehin meist alles allein (bzw. über die Eltern)
  • 85 Prozent der Befragten lernen in der Freizeit
  • Englisch wird vor allem für Diskussionen und Verhandlungen gelernt
  • Englisch soll beim Schreiben von Briefen und E-Mails sowie für das Telefonieren sicher sein
  • die meisten Arbeitgeber erwarten heute sicheres Englisch, vor allem höhere Positionen müssen „sprachsicher“ sein
  • Englisch wird am wenigsten im Gesundheits- und Pflegebereich erwartet
  • Spanisch wird vor allem für Positionen in Pharma- und Chemiekonzernen benötigt

Sprachreisen nach England sollen eine sichere Sprache vermitteln, wobei die genauen Kenntnisse sehr unterschiedlich sein können. In Stellenanzeigen ist von „sicherem Englisch“ oder von „verhandlungssicheren Sprachkenntnissen“ die Rede, was genau der Arbeitgeber darunter versteht, erfährt der Bewerber meist erst später.

Was auf der Checkliste fehlt: persönliches, leckeres Naschwerk aus der Heimat. ( Foto: Shutterstock- Iakov Filimonov)

Was auf der Checkliste fehlt: persönliches, leckeres Naschwerk aus der Heimat. ( Foto: Shutterstock- Iakov Filimonov)

Wichtig: Wenn in Stellenanzeigen oder Anzeigen für die Suche nach Auszubildenden Englischkenntnisse gefordert werden, können diese beim Bewerbungsgespräch überprüft werden. Hilfreich für die Einstufung der eigenen Kenntnisse ist der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen, der in verschiedene Niveaustufen unterteilt. Diese beschreiben die einzelnen Fertigkeiten Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen. Bei Sprachreisen nach England werden diese Niveaustufen genannt. Sie können mit Ablegen der Abschlussprüfung, sofern eine solche vorgesehen ist, erreicht werden.

Was bedeutet Englisch B1?

Die Englischkenntnisse werden in Niveaustufen klassifiziert. Hier eine Übersicht, damit sie schon mal sehen, welche Sprossen der Sprachenleiter in England erklommen werden wollen.

      

  •  Englisch A 0 – Absolute Anfänger/In
  • Englisch A 1 und A 2 – Elementare Sprachverwendung
    A1 Elementarstufe 1
    A2 Elementarstufe 2
  • Englisch B 1 und B 2- Selbständige Sprachverwendung
    B1 Mittelstufe 1
    B2 Mittelstufe 2
  • Englisch C 1 und C 2 – Kompetente Sprachverwendung
    C1 Fortgeschritten
    C2 Sehr Fortgeschritten

Video: Meine Sprachreise | Taimi & Lena in Brighton

Welche Kursarten gibt es?

Sprachreisen nach England können verschieden durchgeführt werden. Es ist möglich, den Weg der klassischen Sprachreise zu wählen, bei dem der Unterricht am Vormittag mit einem Kurs am Nachtmittag ergänzt wird. Dazu finden organisierte Ausflüge und Seminare statt.

Die Unterbringung in der Gastfamilie ist typisch und immer noch die am häufigsten gebuchte Unterkunftsart für eine Sprachreise. Neben den Standardkursen gibt es Minigruppen, Business-Kurse, Intensivkurse oder Einzelkurse, bei denen der Unterricht besonders individuell stattfinden kann. Das Einzeltraining wird meist mit Gruppenkursen kombiniert.

Folgende beliebte Kursvarianten für Sprachreisen nach England werden häufig gebucht:

  • Ferienkurse

    Die Kurse finden während der Schulferien statt. Es werden meist 15 Lektionen pro Woche angeboten, Hauptinhalt ist der allgemeine Sprachgebrauch.

  • Hauptkurs

    Es werden bis zu 20 Lektionen in der Woche angeboten, auch hier geht es um den allgemeinen Sprachgebrauch. Vor allem Gespräche stehen dabei im Vordergrund, es geht um die Verständigung in verschiedenen Situationen.

  • Intensivkurs

    Die Lektionen sind auf bis zu 30 Wochenstunden aufgeteilt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Minigruppen sind nur sechs bis acht Teilnehmer in einem Kurs, das Lernen ist damit besonders effektiv möglich. Teilweise wird das Einzeltraining integriert.

  • Einzeltraining

    Wer nur wenig Zeit hat, ist mit einem Einzeltraining besonders gut beraten, denn das Lernen ist überaus effektiv. Die Kurse können in einer Woche oder am Wochenende absolviert werden.

Auch die alternativen Kursvarianten sind sehr beliebt. Es gibt zum Beispiel Sprachreisen nach England, die für eine ganze Familie gedacht sind und sich folglich auch an diese Zielgruppe mit unterschiedlichen Inhalten richten. Auch Kurse zur Abiturvorbereitung oder zur Vorbereitung auf Sprachprüfungen sind zu buchen.

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply