Ferienhaus mit Hund: Hier sind Familien mit Haustieren willkommen

0

Urlaubswünsche können sich im Laufe der Jahre ändern. Was früher der Traumurlaub in fernen Ländern mit Palästen fremder Kulturen war, ist heute der Urlaub mit der Familie und dem geliebten Vierbeiner. Aktivurlaub in den Bergen oder auch am Strand, das ist heute oft der Wunsch.

Ein Ferienhaus hat reichlich Platz für Zwei- und Vierbeiner

Bewusst nach einer Unterkunft zu suchen, wo der Familienhund als Gast gesehen wird, macht Sinn. Vieles muss nicht eingepackt werden, weil im Urlaubsdomizil die Utensilien für jeden Tag schon da sind.

Im Vorfeld lässt sich in Erfahrung bringen, was im Haus vorhanden ist. Manche Ferienhäuser liegen reizvoll am Wald, sodass der Hund sich ungestört mit seiner Familie austoben kann. So ist bei übermütigen Hundenaturen vorgesorgt.

Nicht nur für die Vierbeiner ist dies ein Vorteil, auch wer mit Kindern in Urlaub fährt diesen Umstand sicher zu schätzen. Eine Ferienwohnung bietet bei Regen und Sturm auch indoor eine angenehme Zeit mit Spielen. Gerade auch für Familien mit Kindern ist eine Ferienwohnung mit Garten ideal.

 

Die Anreise mit Hund

Wer mit Hund und Familie verreist, für den ist das Auto das bequemste Transportmittel. Eine Flugreise bedeutet für Hunde mit mehr als 5 kg Gewicht, den Flug in einer speziellen Transportbox in einem nicht klimatisierten Frachtraum verbringen zu müssen. Viel angenehmer für Hund und Familie ist die Fahrt mit dem Auto. Hier ist der Vierbeiner bei seinen Menschen. Pausen können flexibel eingelegt werden.

Im Auto zu verreisen ist für die Fellnase die verträglichste Art zu Reisen. (Foto: shutterstock - Vershinin89)

Im Auto zu verreisen ist für die Fellnase die verträglichste Art zu Reisen. (Foto: shutterstock – Vershinin89)

Hund und Schiff: Kann gut gehen, muss aber nicht

Bei einer Schifffahrt muss man sich im Vorfeld erkundigen, ob Hunde an Deck gestattet sind. Auch unsere Vierbeiner können seekrank werden. Eine Probefahrt auf dem Fluss sorgt hier für Klarheit vor dem Urlaub. Wird ihm schlecht, sollte keine längere Schiffsreise unternommen werden.

Anreise mit dem Hund im Zug

Ein Ticket für den Hund? Kostet nur die Hälfte. Und zwar dann, wenn der Vierbeiner größer als eine Katze ist. Wichtig: Im Zug muss der Hund angeleint werden, erkundigen Sie sich rechtzeitig zum Maulkorbzwang.

 

Ein Ferienhaus in Deutschland oder…?

Deutschland wäre sicher die einfachste Lösung: im Harz, Urlaub am Meer an Nordsee oder Ostsee, Urlaub in den Bergen Bayerns, im Thüringer Wald oder auch die Seen in MeckPomm. Alle Regionen sind ausgesprochen hundefreundlich. Und: jedes Mitglied der Familie hat da klare Wünsche. Soll es der Aktivurlaub sein oder lieber ein Ausbruch aus dm Alltag an den großartigen tiefblauen Bergseen oder der schönen Ostsee?

In deutschen Regionen zu urlauben, hat gute Gründe:

  • Die Anreise ist einfach und schnell für Zwei- und Vierbeiner
  • Die Verständigung ist einfacher
  • Ein Ferienhaus für Hund und Familie ist einfach zu finden
  • Der nächste Arzt ist niemals weit

Ein Ferienhaus mit Hund zwischen Seestern, Krabben und Muscheln?

An Nord- und Ostsee gibt es viele Domizile für Familien mit Hund. Strände für Hunde muss man nicht lange suchen. An Ostsee und Nordsee wird viel geboten.

In der Nähe der Fluten ist endlich die Möglichkeit, sich den Abend im Restaurant auszumalen, den Duft der See einzuatmen, von großen Dampfern zu träumen, mit der Fellnase ewig weit zu joggen, Spuren im Sand zu hinterlassen, Kindern und Hund beim Toben zuzusehen, Muscheln zu sammeln.

Die Strände an der Ostsee sind wie geschaffen für unsere Hunde. (Foto: shutterstock - Tatjana Baibakova)

Die Strände an der Ostsee sind wie geschaffen für unsere Hunde. (Foto: shutterstock – Tatjana Baibakova)

Welchen Strand der Ostsee lieben Hunde besonders?

  • Hundestrand Timmendorf (Insel Poel)
    Der Hundestrand bei Timmendorf liegt unweit des FKK-Strandes. Der Strand auf der Insel Poel liegt ganz in der Nähe von Timmendorf. Bitte die Leinenpflicht beachten: sie gilt ganzjährig und in allen öffentlichen Bereichen.
  • Hundestrand Travemünde – Söhrmanndamm
    Der Hundestrand liegt am Brodtner Ufer, im Bereich des Söhrmanndamm. Der Hundestrand ist etwa 100 Meter lang und liegt hinter der ehemaligen Seebadeanstalt Mövenstein aus der Kaiserzeit. Der breite Strand führt zu einem malerischen Wäldchen. Hier lädt die Steilküste zur Wanderung ein.
  • Hundestrand Zingst (Fischland-Darß-Zingst)
    Die Hundestrände findet man in Zingst an den Strandübergängen 5 und 11. Hier hat man zudem einen schönen Blick auf Ostsee, Bodden und Hafen.
  • Hundestrand Kühlungsborn
    Hier finden sich gleich zwei Hundestrände. Der Hundestrand „Kühlungsborn Ost“ liegt unweit des Bootshafens. Der andere Hundestrand „Kühlungsborn West“ liegt ebenfalls ganz in der Nähe. Er ist nicht weniger schön.
  • Hundestrand Travemünde – Südermole
    Es ist der „Hundestrand Südermole“ auf der Halbinsel Priwall. Immerhin etwa 100 Meter lang ist er. Er liegt nahe der Fährbrücke.
  • Hundestrand Thiessow (Rügen)
    Thiessow kennen Surfer und FKK-Freunde schon seit Jahren. Mehrere Kilometer misst der Hundestrand von Thiessow. Der feine Sand des Strandes macht ihn so beliebt.
  • Hundestrand Flensburg
    Ganz nahe bei Dänemark und unweit der Grenze finden wir den Hundestrand in Flensburg.

Hundestrände an der Nordsee? Diese hier sind die schönsten

  • Noordwijk
    Holländer haben ein Herz für Hunde. Hier dürfen Hunde ab 1. September ohne Leine frei laufen. Die Strände sind kilometerweit, wie auch am Hundestrand von Nordwijk.
  • Dornum-Neßmersiel
    Hier lockt Welpenspielplatz, Freilaufzone, ein etwa 5 km langer Hunde-Rundwanderweg „Hellerpad“, ein Fun-Agility-Park als Hundespielplatz mit „Fitnessgeräten“ direkt am Hundestrand. Und da wäre noch die Hundewiese mit Strandkörben am Hellerpad.
  • Norderney
    Gleich drei ausgewiesene Hundestrände gibt es auf der hundefreundlichen Insel Norderney. Der Hundestrand „Weststrand“ gibt dem Hund 500 lange Meter Auslauf und der Hundestrand Ostbad ?Weiße Düne? gehört zu den beliebtesten Strandabschnitten auf Norderney) sind für unsere Hunde ein toller Ausflugsort. Der „Hundestrand Oase“ liegt neben dem FKK-Strand.
  • Hundeinsel Juist
    Auf der Hundeinsel Juist gibt es sogar zwei Hundestrände. Da wäre der Hundestrand Ost. Er liegt nahe dem Strandabgang Karl-Wagner-Straße ostwärts. Am Strandabgang bei der Domäne Loog führt der Weg zum Hundestrand West. Er liet im Westen des Badestrandes.
  • Hundestrand Ording-Nord (Sankt Peter-Ording)
    Der Hundestrand Ording-Nord nennt sich eigentlich „Hundeauslaufgebiet“. Wenn man bedenkt, dass der Hundestrand eine Fläche von 16 Hektar umfasst, wird schnell klar, warum. Das nahe Meer zieht uns alle magisch an. Unsere Hunde möchten hier gar nicht mehr aufhören, zu buddeln und zu toben.

Video: Mehr Auslauf als am Strand kann ein Hund nicht bekommen

Tipps für den schönsten Urlaub mit Hund am Meer

An der Küste können Hunde toben, jagen, springen, durch das Wasser pflügen und noch viel mehr. Mit diesen Tipps haben Hund, Herrchen und Frauchen noch mehr Spaß unter der Urlaubssonne.

  • Die perfekte Uhrzeit wählen
    Sehr früh und sehr spät ist am Meer eher nicht so viel los. Wenn die Fellnase den Trubel weniger mag, sollte man am Tag die Küste meiden.
  • Gezeiten
    Bitte die Gezeiten beachten, sonst kommt man zum Spiel im Wasser womöglich bei Ebbe an.
  • Die Sonne
    Die Sonne wird oft unterschätzt. Bei viel Wind bemerkt man es erst nicht, doch sehr leicht kann der Hund einen Sonnenbrand bekommen. Die Sonnencreme ist also nicht nur für Frauchen da.
 

Tierparks oder der bayrische Wald sind für das Ferienhaus mit Hund die Destination der Wahl

In den Wäldern haben Besitzer und Vierbeiner viel Spaß zusammen. (Foto: shutterstock - Zivica Kerkez)

In den Wäldern haben Besitzer und Vierbeiner viel Spaß zusammen. (Foto: shutterstock – Zivica Kerkez)

Ein ganzer Tag im Auto sind weder für Welpen noch für betagte Fellnasen auszuhalten. Hierfür bietet es sich an, viel Natur oft nur eine Autostunde entfernt zu zu bereisen.

Urlaubsziele in der Nähe

  • Den Herkules bei Kassel.
  • Die Vulkanlandschaft der Eifel.
  • Das Sauerland.
  • Das verträumte Band der Mosel zwischen Trier und Koblenz.

Shopping & Kultur im Urlaub

Wer Lust hat auf Kultur, Spaß & Co. mit Kindern wird angenehm überrascht sein. Die meisten Locations sind hundefreundlich. In den reizenden Städtchen historische Straßen erkunden, mit den Zwergen Burgen erobern geht auf jeden Fall mit dem Vierbeiner.

Alternative zum Ferienhaus: mit dem Hund ganz zwanglos auf einem Campingplatz

Sowohl an der mecklenburgischen Seenplatte, im Schwabenland, im schönen Frankenland als auch im tiefen Süden. Überall gibt es kleine Ferienhäuser, sogenannte Mobilheime auf Zeltplkätzen. Wer im Urlaub die Natur genießen will, der fühlt sich hier wohl. Auch für den Hund gibt es auf und um den Zeltplatz viel zu erkunden.

Aktivitäten rund um Campingplätze:

  • Ein Rad ausleihen und durch die Natur düsen
  • Boot oder Floß fahren
  • Einfach mal einen Tag am Seeufer es sich gut gehen lassen
  • Zu Fuß durch Felder und Wiesen
  • Auf Hechte gehen!
Auch auf dem Campingplatz fühlt sich unser Hund total wohl. (Foto: shutterstock - Pawle)

Auch auf dem Campingplatz fühlt sich unser Hund total wohl. (Foto: shutterstock – Pawle)

 

Der Countdown läuft für den Urlaub im Ferienhaus mit Hund

Keine Reise ohne Checklisten. Wer Stress am Urlaubsort vermeiden will, tut gut daran, den Urlaub gut vorbereitet zu starten. Checklisten für die Eltern, die Kinder und sowieso für den Hund. Wenn man mit dem Hund in die Ferienwohnung reisen will, muss man an mehr denken, als bei einem Spa-Aufenthalt übers Wochenende.

Checkliste „Packliste Hundeurlaub“

Wer sich an der See nicht ärgern will, dem hilft unsere Checkliste fürs Packen. So vergisst man nichts für eine entspannte Zeit mit der Fellnase.

Für die Fahrt

  • Kotbeutel
  • Hundesicherheitsgurt
  • Maulkorb
  • Halsband
  • Trenngitter
  • Wasser für die Autofahrt
  • Hundeleine
  • Geschirr
  • Hundefutter
  • Wassernapf
  • Transportbox

Für den Aufenthalt

  • Zeckenzange
  • Leuchthalsband für abendliche Gassirunden
  • Hundespielzeug
  • Medikamente
  • Hundedecke für Restaurantbesuche
  • Leckerlis
  • Bürste
  • Hundemarke
  • Hundebett
  • Kopie der Tierhalterhaftpflichtversicherung
  • Kopie der Tierkrankenversicherung
  • Impfpass oder EU-Heimtierausweis je nach Reiseziel
 

Darf man im Urlaub das Futter wechseln?

Wird das gewohnte Hundefutter am Urlaubsort zur Verfügung stehen? Hier kann ein Futterwechsel Unruhe in den Stoffwechsel unseres Hundes bringen. Wenn man Pech hat, nimmt das die Verdauuung unseres Hundes krumm. Was, wenn der Hund im Urlaub plötzlich sensibler auf Stress reagiert? Ein guter Tipp ist da Nahrung aus der Fleischsaftgarung, denn der Magen des Hundes weiß das viele Frischfleisch darin sehr zu schätzen.

Was viele bei der Autofahrt bereits beachten: das sollte man auf der Fahrt bedenken

Bei der Fahrt im Auto fallen einige Vorschriften weg. So manches sollte man dennoch beachten.

  • Wer lange mit dem Auto fährt, sollte ab und an eine Pause einlegen. Besonders unsere Fellnase braucht regelmäßig einen Stop für Bewegung und seine Geschäfte.
  • Leichtes Futter und Wasser für den Vierbeiner im Vorderbereich des Wagens deponieren.
  • Die Transportbox sollte auf keinen Fall direkter Sonne ausgesetzt sein.
  • Ein Mittel gegen Reiseübelkeit sollte man griffbereit halten.
  • Viel frische Luft will unser Hund. Während der Fahrt sollte stets frische Luft zu unserem Hund strömen.
  • Nachts und in der Frühe ist es kühler als tagsüber. Das ist die beste Reisezeit.
  • Mit einer weichen Decke in der Transportbox hat es das Tier genauso angenehm wie wir auf den Polstersitzen.

Wichtige Infos über das Ferienhaus vor Ort einholen

Jetzt ist man gut angekommen. Dann ab in das Feriendomizil und auspacken – und dann gleich die Gegend erkunden.

  • Muss der Hund einen Maulkorb tragen?
  • Besteht eine Leinenpflicht?
  • Welche Vorschriften gelten auf dem Campingplatz?
  • Wo ist eine Hundewiese?
  • Welche Gebiete sind für Hunde gesperrt?

Hunde müssen mit der neuen Umgebung erstmal vertraut werden. Da bedeutet alles Unbekannte zunächst Stress für das Tier. Wenn es dem Hund da zu viel wird, kann das die Verdauung durcheinander wirbeln. Wer ein Durchfallmittel einpackt, ist da gut gerüstet

Wichtige Impfungen für einen ruhigen Urlaub im Ferienhaus

Wer innerhalb der EU verreist, benötigt zumindest den EU-Heimtierausweis. Für gechipte Hunde kan der EU-Impfpass ausgestellt werden. Für viele Urlaubsländer gelten Einreisebestimmungen mit Impfpflichten für den Vierbeiner. Übertritt man allerdings eine Grenze, sind oft weitere Impfungen gefordert. Oft für viele überraschend: man muss nicht nur die Einreisebestimmungen des Urlaubslandes beachten, sondern ebenfalls die Bestimmugnen der Länder entlang der Reiseroute. Das kann es schon komplizierter machenDie Einhaltung der Einreisebestimmungen ist für alle Länder zu prüfen, die auf dem Weg zum Urlaubsziel durchfahren werden.

Zur Bekämpfung der Echinokokken (Bandwürmer) fordern die Länder Finnland, Großbritannien, Schweden, Malta, Irland den Nachweis einer Entwurmung des Hundes. Die Tourismusbüros der Urlaubsländer können hierzu befragt werden. Impfungen gegen Tollwut, Borreliose und Bandwürmer werden meist empfohlen.

Geht die Urlaubsreise in Länder, in denen spezielle Viren grassieren, könnten diese Impfungen notwendig werden:

  • Staupe oder
  • Leptospirose
  • Paravoyirose
  • Hepatitis contagiosa canis (HCC)

Fährt man als Familie gemeinsam mit dem Vierbeiner weg, ist das für alle eine besondere Zeit. Durch die kurze Auszeit von Hamsterrad und Alltagstrott, sammelt man mit Hund und Familie unvergessliche Erlebnisse.

 

Häufige Fragen zum Urlaub mit Hund in der Ferienwohnung

Kann man mit seinem Hund fliegen?

Natürlich darf die fellnase in die Luft gehen, aber… Vierbeiner bis zu 5 kg dürfen in einer Tasche unter dem Sitz verstaut werden. Größere Hunde müssen im unklimatisierten Frachtraum reisen. Meist darf das Gewicht von Hund und Box nicht mehr als 6 bis 8 kg betragen. Für die Fellnase nicht so schön: er darf die Box erst nach der Landung wieder verlassen. Die Maße der Box sind meist auf 55 x 40 x 23 cm begrenzt. Bei Germanwings muss die Fellnase sogar in eine Tasche passen, wenn sie mit in die Kabine kommen will. Die Hundebox bleibt auf dem Boden stehen und darf nicht auf einen Sitz gestellt werden, auch wenn einer frei sein sollte.

Welche Impfungen braucht der Hund vor dem Urlaub?

Vor dem Urlaub sollten die Grundimpfungen vorhanden sein. Man sollte vorher erfragen, welche weiteren Impfungen nötig sind.

Kann man mit einem Welpen in den Urlaub?

Welpen ziehen kurze Reisen vor. Er muss sich doch erst an sein neues Zuhause gewöhnen, eine Urlaubsreise setzt ihn unter Stress.

Sind Hunde in Ferienwohnungen erlaubt?

In den meisten Ferienparks und Ferienhäusern sind Hunde willkommen. Oft dürfen sogar zwei Haustiere mitgebracht werden. Die meisten Vermieter von Ferienhäusern sind hundefreundlich. Man kann auf der Webseite des Ferienparks nachsehen und findet dort auch Informationen, was möglich ist.

Welches Transportmittel ist für den Hund angenehm?

Wenn ein Hund zwischen Zug, Schiff, Flugzeug und Auto wählen darf, dann entscheidet er sich ganz klar für das Auto. Denn dort kann unser Hund ganz nah mit seinen Menschen beisammen sein. Bei der Autofahrt können Pausen flexibel eingelegt werden. Zug und Flugzeug sind für den Hund immer beengend.

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier