Glückshotel Tunesien buchen

Das „Glückshotel Tunesien buchen“ klingt nach eine total simplen Strickmuster für einen erfüllenden Urlaub. Und das ist es auch. Das liegt ein wenig am Glückshotel, das liegt vor allem aber aich auch an Tunsesien selbst. Kein anderes Land ist angetan, uns so sehr in seinem Bann zu schlagen. Wer Tunesien immer nur in die Schublade der Clubanlagen steckt, tut dem wunderbaren Land an der Küste Nordafrikas total unrecht. Es hat soviel zu bieten. Was wir vom Glückshotel aus in Tunesien ansehen und buchen wollen, das sagen wir jetzt und hier.

Das Glückshotel Tunesien: buchen wir doch einfach unseren Traumurlaub!

Wer das Titelfoto angesehen hat, der wird vermutlich weniger an Gaius Julius Cäsar denken. Doch gerade er ist es, der an vielen Stellen Tunesien seinen Stempel aufgedrückt hat, der auch heute noch sichtbar ist. Das glauben Sie nicht? Dann kommen Sie doch mal mit. Ich nehme Sie mit in einen Vorort von Tunis und der wird Ihnen gleich bekannt vorkommen. Die Rede ist von Karthago.

Karthago, das ist eine Handels- und Seemacht. Genauer: sie war es. Die Römer unterwarfen die Punier – so nannten sie das in Karthago ansässige Volk der Phönizier und zerstörten die damalige Metropole. Doch nicht lange später ließen sie Karthago neu erstehen und verhalfen der Stadt erneut zu Geltung – im Kontext des römischen Reichs natürlich. Die Ausgrabungstätten von Karthago wurden im Jahr 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt. Weltgeschichte anfassen – das geht hier in dem kleinen Vorort von Tunis.

Vom Glückshotel, von der Altstadt und von den Flaniermeilen

Buchen Sie doch, wie Sie wollen. Aber bitte kommen Sie hier nach Tunesien, nach Tunis und erkunden Sie die fantastische und mystische Welt der Altstadt. Die Stadt hat so viel zu bieten, zumal die Altstadt – die übrigens auch zu den Stätten des UNESCO Weltkulturerbes zählt. Völlig zu recht, wie ich meine.

Von den Souks in der Altstadt von Tunis

Tauchen Sie ein in das Gewirr der kleine Gassen und Gässchen der Altstadt von Tunis. Lassen Sie sich zwischen den Häusern hindurchziehen und auf einen der freien Plätze spülen, auf denen ein Gezwitscher von Stimmen und Sprachen Ihr Ohr überrumpelt. Hier finden Sie sich auf einem orientalischen Bazar wieder, der hier Souk genannt wird. Wer sich von Wikipedia den Begriff „merkantiles Zentrum“ zuraunen lässt, wird ungläubig dreinschauen. Der Begriff wird dem stimmungsvollen Bild nicht annähernd gerecht.

Kein Duft, der hier nicht gerochen wird. Keine Ware, die hier nicht angeboten wird. Kein Preis der hier nicht verhandelt wird. Wer hier nicht verhandelt, zahlt nicht nur den Preis des Teuren. Er zahlt vor allem den Preis, sich um das Verhandeln mit dem orientalischen Händler gebracht zu haben. Andererseits ist auch nicht ein jeder zum Feilschen geboren. Wer es ruhiger und beschaulicher haben will, der trinke doch einen Kaffee oder Tee an einer der pittoresken Stätten am Rande der Souks. Dem Treiben zuzusehen kann auch begeistern.

Fans von Clubanlagen und All-Inclusive-Hotels werden das Glückshotel Tunesien buchen müssen. Auf jeden Fall werden sie in einem der viele Glückshotels auf ihre Kosten kommen und sich wohlfühlen. Aber es ist ja auch so. Nicht weit gehen müssen und alle Annehmlichkeiten des dezenten Luxus genießen können. Aber jetzt springen wir erst mal in das kühle Nass des Pools in unserem  Glückshotel. Tunesien buchen clevere Urlauber rechtzeitig!   Das spart oftmals viele Euros, die sich in Tunesien an anderer Stelle in viel Spaß ummünzen lassen(#1)

Fans von Clubanlagen und All-Inclusive-Hotels werden das Glückshotel Tunesien buchen müssen. Auf jeden Fall werden sie in einem der viele Glückshotels auf ihre Kosten kommen und sich wohlfühlen. Aber es ist ja auch so. Nicht weit gehen müssen und alle Annehmlichkeiten des dezenten Luxus genießen können. Aber jetzt springen wir erst mal in das kühle Nass des Pools in unserem Glückshotel. Tunesien buchen clevere Urlauber rechtzeitig! Das spart oftmals viele Euros, die sich in Tunesien an anderer Stelle in viel Spaß ummünzen lassen(#1)

Vom Glanz des Luxus in der Neustadt

Die Neustadt von Tunis hat nicht nur Glanz und Glamour zu bieten. Sicher, die Flaniermeilen links und rechts der Hauptverkehrsstraße Habib Bourguiba üben schon eine magische Anziehungskraft auf uns aus. Wer könnte das abstreiten? Einmal die Geschäfte des Luxus betreten. Namen über dem Eingang lesen, die man sonst nur aus der Boulevardpresse kennt und die unerreichbar und fern klingen.

Doch die Neustadt von Tunis hat noch mehr zu bieten. Es sind die vielen Gebäude im kolionialen Stil mit französischer Prägung, die dem Stadtteil ihre Prägung verliehen haben. Wie die Römer haben auch die Franzosen über viele Jahre hier gehaust und der nahen Kolonie ihren Stempel aufgedrückt.

Nordafrika kannte viele Herren. Vor nicht allzu vielen Jahrzehnten fühlten sich die späten Nachfahren der Römer unter ihrem Cäsaren und Duce dazu berufen, über Tunesien zu herrschen. Allerdings ließen sie nur Ruinen zurück. Der Kultur des Landes erwiesen sie keinen Dienst. Gut, dass wir von unserem Glückshotel aus, uns die Ziele unserer Exkursionen frei wählen können. „Tunesien buchen“ bedeutet eben auch, aus einer Vielfalt von Angeboten zu wählen.

Der Hafen von Sousse soll schon den Piraten als Zufluchststätte gedient haben. Verwegene Gestalten in bunten gewändern haben wir da vor Augen. Das Selegschiff im Hafen von Sousse kündet von diesen Zeiten, die wohl noch gar nicht so weit zurückliegen dürften. In den Rahen des Zweimasters sieht man sie förmlich nach leichter Beute Ausschau halten. Im Glückshotel Tunesien buchen wir keine livrierten Diener. Wir wissen schon, dass wir uns im Orient befinden und das darf sich auch ein wenig zeigen. (#2)

Der Hafen von Sousse soll schon den Piraten als Zufluchststätte gedient haben. Verwegene Gestalten in bunten gewändern haben wir da vor Augen. Das Selegschiff im Hafen von Sousse kündet von diesen Zeiten, die wohl noch gar nicht so weit zurückliegen dürften. In den Rahen des Zweimasters sieht man sie förmlich nach leichter Beute Ausschau halten. Im Glückshotel Tunesien buchen wir keine livrierten Diener. Wir wissen schon, dass wir uns im Orient befinden und das darf sich auch ein wenig zeigen. (#2)


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild BTWImages, #1 photoshooter2015, #2 yu-jas

Über Sabrina Müller

Sabrina Müller

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply